Der Handwerksmarkt bietet ein hohes Potenzial

Heutzutage können sich Handwerker vor Aufträgen kaum noch retten. Dank der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank boomt die Baubranche wie nie zuvor. Immobilien sind zurzeit eine rentable Geldanlage, denn Wohnungen werden gebraucht, ob Neubau oder Altbau.

Auftraggeber klagen seit Jahren, dass sie keine kompetenten, zuverlässigen und geeigneten Handwerker mehr finden. Die Realität sieht aber anders aus: Ein Preiskampf quer durch alle Branchen. Am Ende des Jahres erscheint bei vielen die bittere Wahrheit – es wurde kein Gewinn erwirtschaftet. Wer Glück hat, schreibt schwarze Zahlen, während andere tief in den roten Zahlen stehen.

Der Tunnelblick verhindert das Nutzen von Marktpotenzialen

Jedes Unternehmen ist vom Gewinn abhängig, das Geld wird für Investitionen, Marketing oder neue Ideen benötigt wird. Viele Geschäftsführer von Handwerksunternehmen nehmen sich jedoch nicht die Zeit ihre Lage realistisch einzuschätzen, da dafür bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von etwa 80 Stunden keine Zeit für bleibt. Es entwickelt sich eine Art Tunnelblick, welcher wenig Platz für eine kritische Betrachtungen der Sachlage zu lässt und somit zu roten Zahlen am Ende des Jahres führen kann. Dabei gibt der Markt doch viel mehr her. Nischen besetzen, dem Preiskampf entfliehen, Abhängigkeit vermeiden – dies ist alles möglich, doch dafür muss man seinen Markt genau kennen.

Marktanalysen können neue Möglichkeiten eröffnen

Eine Marktanalyse ist wichtig, um Informationen über die eigene Konkurrenz, die Kaufkraft, das Kaufverhalten der Kunden und die Vermarktung der Produkte zu bekommen. Auch eine demografische Entwicklung des Marktes zu analysieren, gibt Aufschluss über das Potenzial, welches auf dem Markt und damit für Ihr Unternehmen besteht.

Eine umfangreiche Darstellung des Unternehmens im Internet ist notwendig

Das Kaufverhalten der Kunden hat sich in den letzten Jahrzehnten völlig geändert. Anfang der neunziger Jahre war lediglich ein Eintrag in den Gelben Seiten notwendig, doch heute muss dem Kunden eine umfangreiche Homepage des Betriebes zur Verfügung stehen, um sich informieren zu können. Der Kunde sucht online direkt nach Produkten oder Dienstleistungen, da im Internet in wenigen Sekunden das perfekte Angebot gefunden werden kann.

Sofort erkennbares Produktangebot

Es ist heute sehr wichtig, sein Produktangebot offen zu gestalten. Der Kunde muss auf einem Blick erkennen können, welche Güter oder Dienstleistungen der Betrieb offeriert. Eine klare Kommunikation dieser Warenauswahl ist von hoher Wichtigkeit, um sein Handelsgut vertreiben zu können. Die neuen Medien, wie das Internet, geben den Kunden viel mehr Möglichkeiten sich zu informieren. Außerdem kann eine Firma direkt über das Internet kontaktiert oder der Auftrag an das Unternehmen erteilt werden.

Märkte erschließen und Nischen finden

Um eigene Märkte zu erschließen und Nischen, die eine hohe Marge versprechen, zu finden, empfiehlt es sich seinen Markt genau zu untersuchen.

Wir von der unternehmensberatung-handwerker.de bieten Ihnen:

  • Demografische Analyse
  • Ermittlung der Kaufkraft
  • Darstellung regionaler Besonderheiten
  • Zielgruppenanalyse
  • Konkurrenzanalyse
  • SWOT-Analyse, Tätigkeitsanalyse
  • Marktanalyse
  • Beobachtung anderer regionaler Märkte und lernen anhand dieser
  • Förderprogramme, die Einfluss auf den Markt nehmen
  • Aufzeigen von Nischen
  • Klärung von Abhängigkeiten z.B. zu Architekten oder großen Auftraggebern
  • Unterstützung oder Kooperationen mit anderen Firmen

Ein Zusammenspiel mehrere Elemente

Die Erschließung eigener Märkte, das Besetzen von Nischen und die Erweiterung des Fachwissens – all diese Faktoren hängen zusammen, um spezielle Aufträge zu erhalten und am Ende des Jahres schwarze Zahlen schreiben zu können. Noch dazu kann der Preis- und Konkurrenzkampf in Nischen oder erst kürzlich entdeckten Märkten weniger hart sein, als es auf dem gesamten Handwerkermarkt der Fall ist. Die unternehmensberatung-handwerker.de hilft Ihnen Marktpotenziale auszuschöpfen oder Nischen zu nutzen.